Führung als gemeinschaftlicher Suchprozess

Seit vielen Jahren erforscht Prof. Peter Kruse die gesellschaftliche Transformation, die wir alle gerade erleben. Kaum jemand versteht es so gut wie er, diesen umfassenden gesellschaftlichen Veränderungsprozess systematisch zu beschreiben. Für mich ist er einer der bedeutsamsten Komplexitätsforscher unserer Zeit. Er ist in der Lage, systemische Zusammenhänge auf den Punkt zu bringen. Er ist sprachgewandt und schnell, daher schau ich mir seine Videos immer mehrmals an. Für mich wird der Inhalt dabei jedes Mal verständlicher und praktischer. In diesem Video spricht er über das Ende der hierarchischen Führung. Die Aufgabe der Führung besteht für ihn mehr und mehr darin, einen gemeinschaftlichen…

Weiterlesen »

Willkommen in der Transformationsschmiede

Anfang des Jahres haben wir uns mit Kopf, Herz und Hand auf das Jahr  2014 vorbereitet. Wir wollten sicher gehen, dass wir uns nicht verirren. Der Wegweiser hat einen sehr guten Job  gemacht. Täglich hat er uns auf schöne und leichte Weise an unser Vorhaben erinnert. Nun ist ein großes  Ziel auf dem Weg erreicht. Unsere neue Seite ist online. Wir freuen uns, dass Sie vorbeischauen und mit uns feiern. Im nächsten Newsletter erzählen wir von unseren Erfahrungen – von den kleinen und großen Kollisionen, die wir bis zur Veröffentlichung erlebt haben. Hier möchten wir mit Ihnen teilen, wie SONNOS…

Weiterlesen »

Ein Forschungsprojekt geht zu Ende

Collage kreatives Wir

Im Januar sind wir mit unserem Forschungsprojekt zum ‚Kreativen Wir‘ gestartet. Im November haben wir dieses Projekt nun geschlossen und abgerundet. So wie wir es begonnen haben, haben wir es beendet: individuell, herzvoll und bewusst. Nun schaue ich zurück auf eine ereignisreiche Zeit voller Erfahrungen, Erkenntnissen und Einsichten. Hier noch einmal die Fakten: TEILNEHMER: Wir waren zu fünft. Jeder von uns hatte sich für die gesamte Projektzeit verpflichtet. ZEIT: Wir haben uns 3 x für 1 Tag und 1 x für 3 Tage getroffen. Dazwischen gab es Video-Konferenzen und Treffen zu zweit. HALTUNG: Jeder von uns hat sich mit einem…

Weiterlesen »

Selbstführung als Weg der Integration

Als 2012 unser Buch erschien und wir unsere Pressemitteilungen rausgeschickt hatten, bekamen wir von der Zeitschrift Managerseminare die Anwort: Selbstführung – das interessiert uns nicht. Jetzt ist von ihnen die Ausgabe ‚Selbstführung – Der innere Lotse‘ erschienen. Innerhalb von nur einem Jahr hat sich also das Blatt gewendet… Als wir vor 12 Jahren begannen, uns mit emotionaler Selbstführung zu beschäftigten, war das für die meisten ein ‚Fremdwort‘, mit dem niemand so recht etwas anfangen konnte. Heute gehört Selbstführung zum Standard-Repertoire eines jeden Führungskräftetrainings. Bei den zunehmenden Anforderungen eines Führungsalltags wird es immer wichtiger, sich im Umgang mit den eigenen Grenzen…

Weiterlesen »

Gefühle – Manipulation oder Transformation.

Ich habe mir gerade zum dritten Mal die Scobel-Sendung Ewige Gefühle angesehen (Mai 2012). Darin diskutiert Gert Scobel im Rahmen des Max-Planck-Forums mit den Wissenschaftlerinnen Tania Singer und Ute Frevert über die Welt der Gefühle im Wandel der Zeit. Jeder, der in der Führung oder Beratung arbeitet, sollte sich diese Sendung immer wieder mal gönnen. Gert Scobel hat in den Einspielern zur Sendung Wesentliches über Gefühle zusammengefügt und zwei sehr interessante Forscherinnen eingeladen. Ute Frevert befasst sich am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung in Berlin mit der kulturellen Bedeutung von Gefühlen. Tania Singer erforscht am Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften in Leipzig…

Weiterlesen »

Wachsen. Reformieren. Transformieren

Wir leben in aufregenden Zeiten. Noch nie war so viele Veränderung in so kurzer Zeit und in so großem Umfang notwendig – und möglich. Doch was ist Veränderung? Wie und wann ereignet sie sich? Wieso gibt es Veränderungsprozesse, die uns begeistern und inspirieren – und andere, die sich wie Sterben anfühlen. Veränderungsprozesse folgen einer bestimmten Logik.  Und es hilfreich, eine Landkarte zur Hand haben…

Gabriele Fischer – Gegen den Wind segeln

Nach meiner ersten und zweiten Episode ist dies nun meine dritte Geschichte über einen Abend mit Gabriele Fischer. Eine der Düsseldorfer Unternehmerinnen stellte die Frage, wie Brandeins es geschafft hat, zehn Jahre lang mit gleichbleibender Qualität zu erscheinen. Gabriele Fischer erzählt, dass sie am Anfang vor allem Wut, Verzweiflung und auch Selbstüberschätzung getragen hätten. Sieben Jahre lang musste sie um jede einzelne Ausgabe des Magazins kämpfen. Jedes Heft war mit großen finanziellen Risiken verbunden – die Insolvenz stand jeden Tag vor der Tür. Doch in der Redaktion waren sich alle einig: Wenn sie schon untergehen sollten, dann mit der besten…

Weiterlesen »

Gabriele Fischer – Transformation in der Wirtschaft

Am Anfang von Brandeins stand ein deutliches Gefühl: Gabriele Fischer spürte, dass es massive transformatorische Veränderungen geben wird, die zu neuen wirtschaftlichen Bewegungen führen. Der Wandel von einer Industriegesellschaft in eine Wissensgesellschaft hat vielfältige Auswirkungen auf die Wirtschaft. Diese Veränderungen wollte sie mit ihrem Magazin unterstützen, fördern und beschreiben. 1998 bringt Gabriele Fischer, die beim Manager-Magazin arbeitet, dort das Magazin Econy heraus. Nach zwei Ausgaben wird das Magazin wieder eingestellt. Es sei zu ungewöhnlich, um genügend Käufer zu finden. Sie findet für Econy einen anderen Verlag, doch auch der stellt die Produktion wieder ein. 1999 macht sie sich schließlich mit…

Weiterlesen »

Manchmal ist der Körper eine Begrenzung

Vor einigen Tagen habe ich einen Mann wieder getroffen, den ich vor Jahren durch einen transformatorischen Entwicklungsprozess begleitet habe. Inzwischen ist er beruflich sehr erfolgreich geworden. Wir sprechen über dies und das. Schließlich fasst er zusammen: ‚Meine Begrenzung ist im Augenblick mein Körper. Sobald ich etwas Neues bewegen möchte, tut er weh.‘ Ich staune, mit welch einer Genauigkeit er spüren kann, dass seine biographisch gewachsene Körperstruktur eine Begrenzung ist – gerade wenn es um Transformationen geht. Unsere alten Glaubenssätze haben sich in unserem Körper abgespeichert. Sie steuern bestimmte Muskelfunktionen an – und verhindern gleichzeitig andere. Die meisten Menschen erleben die…

Weiterlesen »

Wer ist eine Führungskraft?

Ich fahre zum Einkaufen. Im Radio läuft WDR 5. Die Erzieher streiken – für bessere Arbeitsbedingungen und die Anerkennung ihrer Arbeit. In einem Interview spricht eine Erzieherin über die Kinder von heute – und die Arbeitssituation von Erzieherinnen. Es ist so spannend, dass ich noch eine Weile im Auto bleibe, um jedes Wort zu hören. Endlich, denke ich, bekommt dieses Thema öffentliche Aufmerksamkeit. Bei Führungskräften denken wir immer zuerst an Menschen, die in der Wirtschaft  Positionen der Macht und damit gut bezahlten Jobs besetzen. Dagegen habe ich gar nichts… und doch ist etwas daran für mich nicht stimmig. Der Begriff…

Weiterlesen »