Ein Forschungsprojekt geht zu Ende

Collage kreatives Wir

Im Januar sind wir mit unserem Forschungsprojekt zum ‚Kreativen Wir‘ gestartet. Im November haben wir dieses Projekt nun geschlossen und abgerundet. So wie wir es begonnen haben, haben wir es beendet: individuell, herzvoll und bewusst. Nun schaue ich zurück auf eine ereignisreiche Zeit voller Erfahrungen, Erkenntnissen und Einsichten. Hier noch einmal die Fakten: TEILNEHMER: Wir waren zu fünft. Jeder von uns hatte sich für die gesamte Projektzeit verpflichtet. ZEIT: Wir haben uns 3 x für 1 Tag und 1 x für 3 Tage getroffen. Dazwischen gab es Video-Konferenzen und Treffen zu zweit. HALTUNG: Jeder von uns hat sich mit einem…

Weiterlesen »

Beate Stöckler gibt den Chancenlosen eine Chance.

3 Söhne hat sie groß gezogen und einen guten Job bei der Bank hinter sich gelassen, bevor sie mit 40 Jahren in den Schuldienst trat. Gleich zu Beginn war ihr klar, hier läuft etwas falsch. 2o Jahre hat es gebraucht bis ihre Vision Wirklichkeit wurde und dabei war ihr keine Anstrengung zu groß. Sie wollte  Jugendliche erleben, die begeistert lernen. Sie wollte sie lachen sehen. Sie hat es geschafft. Sie hat sich mit ganzem Herzen für sie interessiert und hat damit wieder ihr Interesse am Leben geweckt. Die Dokumentation  Die vergessenen Schüler zeigt auf beeindruckende Weise, wie diese Frau, mit…

Weiterlesen »

Ohne die Unterstützung von Anderen, können wir nichts…

Kenia Wurzeln 33.JPG

Ich war zum ersten Mal in meinem Leben in Afrika. An diesem Baum bin ich jeden Morgen vorbei gelaufen. Und jedes Mal hat er mich in den Bann gezogen… Wie viel Stützen notwendig sind, damit ein Baum wachsen kann… Wie viel freundschaftlichen Halt ein Leben braucht, damit wir – im unvermeidlichen Gegenwind des Lebens – nicht einknickt… Eine Freundin hat mir zum Willkommen-zu-Hause eine wunderbares Fotobuch aus Afrika geschenkt. Als ich es zum ersten Mal aufschlage, lese ich: Es braucht ein ganzes Dorf, um ein Kind zu erziehen und um zu verhindern, dass Eltern verrückt werden. Dieses Mal hat das…

Weiterlesen »

Abi im Alleingang – aber gemeinsam.

Zehn Freiburger Schüler haben im letzten Jahr entschieden, sich von ihrer Schule zu verabschiedet und sich extern auf ihre Abiturprüfung vorzubereiten. Sie waren gefrustet vom Unterricht im 45-Minuten-Takt, der wenig Raum lässt für Lernen im eigenen Rhythmus. Sie sind 19 Jahre alt. Sie haben gemeinsam das selbstbestimmtes Lernen gewählt. Sie riskieren etwas – für ihre Zukunft. Wenn sie ihr externes Abi nicht schaffen, erhalten sie lediglich den Hauptschulabschluss. Sie haben einen Verein gegründet (deren Satzung wirklich lesenswert ist), sie haben einen Raum gemietet und Lehrer angeheuert. Am Anfang waren viele skeptisch, ob sie Lehrer finden werden, die sie bei diesem…

Weiterlesen »

Mit Leidenschaft und Konsequenz in die Selbstständigkeit

Nach der Schulzeit, ohne Orientierung stand Ali Bas vor der Entscheidung sich um eine Ausbildungsplatz zu kümmern. Da er keine eigenen Ideen hatte und sich viel zu spät Gedanken um seine Zukunft  gemacht hat, folgte er einfach einem Klassenkameraden und began mit Fachabitur für Informationstechnik . Er merkte schnell, dass das eigentlich gar nicht sein Ding war und verließ die Schule wieder. Übergangsweise jobbte er bei einem Freund im Handyladen. Im Tun merkte er wieviel Spaß ihm die Sache macht. Er entschloß sich das Fachabitur für Wirtschaft und Verwaltung zu machen. Im Anschluß folgte noch eine kaufmännische Ausbildung für Bürokommunikation….

Weiterlesen »

Die Intelligenz des Körpers

Manchmal stelle ich mir vor, dass Billionen von Individuen glücklich in einer Gemeinschaft zusammen leben: Alle wissen um was es geht. Jeder bringt persönliche Fähigkeiten und Handicaps mit. Jede Sichtweise hat ihre eigene Wahrheit. Jeder hat ein klares Bild von dem, was er einzubringen hat. Jeder akzeptiert, dass er unvollkommen ist und Hilfe braucht. Jeder weiß, dass seine Begabungen erst in Kombination mit anderen wirksam werden. Jeder integriert die Entwicklungen der anderen auf seine Weise ins Gemeinsame. Solch eine Gemeinschaft gibt es. Es ist unser menschlicher Körper. Offensichtlich funktionieren unsere Zellgemeinschaften besser als unsere menschlichen Gemeinschaften. Es gibt in unserem…

Weiterlesen »

Apropos Kreativität

Christiane 1.jpg

Ich beschäftige mich in letzter Zeit viel mit individueller Kreativität – und ihrer Relevanz für unser Glück, unseren Erfolg und unsere Wirkkraft. Ich habe durch meine Familiengeschichte gelernt, eher funktional als kreativ zu sein. So habe ich viele Jahre gebraucht, um zu entdecken, was für eine wichtige Kraft die Kreativität in meinem Leben darstellt… und wie viel Freude sie mir bereitet. Mit Terra Authenica habe ich in den letzten Tagen endlich auch einen Blog gefunden, der vor innovativen Ideen zur Kreativität nur so sprüht… Schau doch mal vorbei und lass dich inspirieren. Meine jüngste Schwester Andrea, von der ich schon…

Weiterlesen »

Die Klassenfahrt: Das Wir gewinnt

Auf einer Geburtstagsfeier treffen Birgit-Rita und ich eine Freundin. Elke ist Lehrerin an einer Gesamtschule und ist gerade von einer 1-wöchigen Klassenfahrt mit elf- bis dreizehn-jährigen Schülern zurück. Wir sind neugierig – und Elke erzählt: An ihrer Schule werden inzwischen Klassenlehrer-Duos eingesetzt. Damit lag die Gestaltung der Klassenfahrt bei ihr und ihrer Team-Partnerin. Die beiden wollten den Schülern mit dieser gemeinschaftlichen Erfahrung vermitteln, dass sich Selbstvertrauen in der Auseinandersetzung mit der Welt entwickelt und dass es Spaß macht, innerhalb einer Gemeinschaft Verantwortung zu übernehmen. So haben sie sich für eine Haus mit Selbstversorgung entschieden. Die Kinder waren für die Essensplanung,…

Weiterlesen »

Was wir nicht alleine schaffen…

Ich bin im Auto unterwegs. Im Radio läuft mein persönlicher Favorit unter den Sendern – WDR 5. Am frühen Nachmittag: Lilipuz – Das Radio für Kinder. Ein Mädchen ist am Telefon und hat einen Musikwunsch: Was wir alleine nicht schaffen – von Xavier Naidoo. Ich singe begeistert mit und lasse mich von den Rap-Frequenzen bewegen. Ich kann es kaum glauben: Ein 10-jähriges Mädchen hat sich diesen Text gewünscht. Anschließend erzählt der Redakteur, dass dieses Lied zu den am häufigsten gewünschten Songs bei Lilipuz gehört. Die jungen Generationen wissen es also längst: Die Zeit der einsamen Wölfe ist vorbei. Alles was…

Weiterlesen »

Was ist größer – die Angst oder das Interesse?

Die meisten Menschen in meinem Alter, die sich im Netz rumtummeln glauben sie sind aktive User, weil sie in Suchmaschienen recherieren, webblogs lesen, e-mails schreiben und lesen. Dem ist aber nicht mehr so. Diese User nennt man mittlerweile passive User. Aktive User schreiben selbst – im eigenen weblog, oder sogenannten business weblogs. Kommentieren, liefern Beiträge in Wikis oder teilen ihr Wissen an anderen Stellen. Die Zeiten haben sich geändert und viele bekommen es nicht mit. Meine Generation ist nicht mit dem Internet groß geworden. Für uns ist es nicht selbstverständlich, in Communities zu denken. Um es zu verstehen, sollte man…

Weiterlesen »