Tagesseminar: Wie Gefühle wieder rund laufen

Am Samstag den 7.2.2015 findet unser Tagesseminar statt. Von 10 Uhr bis 18 Uhr widmen wir uns im SeminarZentrum Gut Keuchhof in Köln der Verbindung von Körper & Emotion. Gefühle sind mittlerweile in aller Munde, doch welch ein wirkungsvoller Hebel für Veränderung in ihnen liegt, wird nach wie vor unterschätzt. Wenn die Schnittstelle von Körper und Emotion Bewusstsein erhält, kann Gehaltenes wieder ins Fliessen kommen. Neue emotionale Bewegungen haben Auswirkung an vielen Stellen in unserem Leben. Und abgesehen davon beeinhaltet jedes Gefühl ein Potential. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Hier gibt es mehr Informationen zu dem Tag. Wenn Sie noch…

Weiterlesen »

Mitgefühl in Alltag und Forschung

Bereits vor 2,5 Jahren hat Prof. Dr. Tania Singer vom Max-Planck Institut zu einem multidisziplinären Workshops in Berlin eingeladen. Der Künstler und Gastgeber Olafur Eliasson hieß die Experten aus der ganzen Welt in seinem Atelier willkommen. In der kreativen und warmen Atmosphäre tauschten sich Neurowissenschaftler, Psychologen, Praktiker, Künstler und buddhistische Mönche zu der Frage ‚How to train Compassion‘ aus. Am Ende des Workshops hatten alle Teilnehmer den Wunsch, das Wissen und die Erfahrungen der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Herausgekommen ist das eBook: Mitgefühl im Alltag und Forschung. Dank der Unterstützung des Max-Plank-Institut und der großzügigen Mitarbeit aller Beteiligten, ist es kostenfrei…

Weiterlesen »

Selbstführung als Weg der Integration

Als 2012 unser Buch erschien und wir unsere Pressemitteilungen rausgeschickt hatten, bekamen wir von der Zeitschrift Managerseminare die Anwort: Selbstführung – das interessiert uns nicht. Jetzt ist von ihnen die Ausgabe ‚Selbstführung – Der innere Lotse‘ erschienen. Innerhalb von nur einem Jahr hat sich also das Blatt gewendet… Als wir vor 12 Jahren begannen, uns mit emotionaler Selbstführung zu beschäftigten, war das für die meisten ein ‚Fremdwort‘, mit dem niemand so recht etwas anfangen konnte. Heute gehört Selbstführung zum Standard-Repertoire eines jeden Führungskräftetrainings. Bei den zunehmenden Anforderungen eines Führungsalltags wird es immer wichtiger, sich im Umgang mit den eigenen Grenzen…

Weiterlesen »

Pecha Kucha – Die Kraft der Essenz

Ich habe das erste Mal von Pecha Kucha gehört, als wir zusammen mit Elke-Maria Rosenbusch (unserer Lektorin) ein ganzes Wochenende lang den Abschluss unseres Buches gefeiert haben. Bei einem Abendessen erzählte sie, wie sie mit dieser Vortragstechnik in ihrem Kommunikationstrainings Menschen beibringt, auf den Punkt zu kommen und Essenzen zu formulieren. Pecha Kucha bedeutete ‚Stimmengewirr‘ und wurde 2003 in Japan entwickelt. Dabei wird ein bestimmtes Thema in nur 6:40 Minuten präsentiert, und zwar anhand von 20 Folien, die jeweils für 20 Sekunden besprochen werden. Natürlich waren wir neugierig – wir wollten ein Pecha Kucha selber erleben. Ein guter Anlass war…

Weiterlesen »

Gefühle – Manipulation oder Transformation.

Ich habe mir gerade zum dritten Mal die Scobel-Sendung Ewige Gefühle angesehen (Mai 2012). Darin diskutiert Gert Scobel im Rahmen des Max-Planck-Forums mit den Wissenschaftlerinnen Tania Singer und Ute Frevert über die Welt der Gefühle im Wandel der Zeit. Jeder, der in der Führung oder Beratung arbeitet, sollte sich diese Sendung immer wieder mal gönnen. Gert Scobel hat in den Einspielern zur Sendung Wesentliches über Gefühle zusammengefügt und zwei sehr interessante Forscherinnen eingeladen. Ute Frevert befasst sich am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung in Berlin mit der kulturellen Bedeutung von Gefühlen. Tania Singer erforscht am Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften in Leipzig…

Weiterlesen »

Trauer – ein Gefühl findet zurück ins Leben.

Immer dann, wenn Lebenswege eine ungewollte Richtung einschlagen, müssen wir von alten Vorstellungen, Erlebnissen und Wünschen Abschied nehmen. Wenn Abschied gesund verläuft, ist er mit viel Tränen verbunden. Weinen hilft uns loszulassen. Tränen reinigen. Tränen heilen – besonders, wenn wir sie nicht alleine weinen müssen. Ich habe mich in den letzten Jahren von vielem verabschieden müssen. Weil ich das Abschiednehmen in meiner Familie nicht gelernt habe, habe ich begonnen, es selber zu erforschen. Genug Neugier und Wissensdrang habe ich dazu mit in die Wiege gelegt bekommen. Sie waren auf meiner eigenen Forschungsreise sehr hilfreich. Heute bedeutet für mich Abschied, im…

Weiterlesen »

Gefühle in der Führung. Ein Buchtipp

Exif_JPEG_PICTURE

Michael Blochberger hat gerade ein Buch über den Umgang mit Gefühlen in der Führung veröffentlicht: Emotionale Intelligenz in der Mitarbeiterführung. Dieses Buch ist eine gelungene Mischung aus einem informativen Sach- buch, einem praktischen Handbuch und persönlichen Erfahrungen des Autors. Ganz gleich ob man es als Führungs- kraft, als Personalentwickler oder Coach liest – das Buch ist spannend wie ein Krimi geschrieben. Ich habe jede Seite davon mit Begeisterung verschlungen. Jeder kann hier Lösungen finden – für die eigenen Beziehungen und für die Herausforderungen in der Mitarbeiter- führung. Gleichzeitig beschreibt Bloch- berger aber auch den Weg von der emotionalen Selbststeuerung zur…

Weiterlesen »

Krisen sind emotionale Chancen

Die großen Übergänge in unserem Leben werden in der Regel durch Krisen ausgelöst. Krisen reaktivieren in uns frühere Erfahrungen und die damit verbundenen Ängste. Diese emotionalen Erinnerungen überlagern dann unsere Gefühle und lassen die aktuelle Situation viel dramatischer erscheinen als sie  ist. Krisen ermöglichen uns, unsere Geschichte zu verstehen und schmerzliche Erfahrungen zu integrieren.

Logik der Gefühle 3: Wie wir Zeit erleben

Unser körperliches, emotionales und mentales Bewusstsein unterscheidet sich vor allen auch dadurch, wie wir in ihnen die Qualität von Zeit erleben. So ermöglichen unsere Gedanken mentale Geschwindigkeit und unsere Emotionen brauchen Zeit und Raum,  während unser Körper pure Gegenwart verkörpert. Entspannung bedeutet also: Aus der Geschwindigkeit des Kopfes in die Zeitlosigkeit des Körpers zu finden.