Transformationsbegleitung – Ein Interview

Melanie Conrad kam Anfang des Jahres auf mich zu und hat mich als Gesprächspartnerin in ihren Podcast Change at Work! eingeladen. Der Inhaberin von Teamact geht es in diesem Podacast darum, verschieden Wirkungsweisen, Kompetenzen und Zugänge zur Organisationsentwicklung fühlbar zu machen – unter anderem über Interviews mit KollegInnen. Ihr Anliegen an mich war, ihren Hörerinnen und Hörern eine Gefühl für unsere Arbeit in der Transformationsschmiede vermitteln. Wir haben bei SONNOS über die Jahre eine spezielle Art des Fragens entwickelt, mit denen wir an Entwicklungsprozessen herangehen. Wir fragen nicht nur leidenschaftlich gerne, wir fragen quergedacht – und aus der Zukunft geworfen….

Weiterlesen »

Fragen sind wie Taschenlampen

Dieses Mal beschäftigen wir uns wieder mit dem Thema Fragen. Heute sind wir sehr praktisch unterwegs und zeigen an Hand von konkreten Beispielen, welche Wirkungen Fragen haben können. Sie erfahren, warum Sie mit Warum-Fragen in Beziehungen nicht sehr weit kommen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie für eine angemessene Entscheidung möglichst viele Informationen und Sichtweisen finden. Lassen Sie sich inspirieren.   Wir investieren eine Menge Herzblut in unsere Videos und natürlich interessiert uns ihre Wirkung. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie Ihre Erlebnisse, Ideen oder Gedanken hierzu mit uns und unseren Lesern teilen. Im Teilen entsteht Mehrwert.

Vorsicht Fragen – Ansteckungsgefahr

Über die Kraft der Fragen wird gerade viel gesprochen und geschrieben. ChangeX, das innovative Online Medium hat dem Thema einen ganzen Newsletter (5/2015) gewidmet. In Zeiten von großem Wandel, ob gesellschaftlich oder persönlich, braucht es Wegweiser, die andere Informationen schöpfen und neue Prozesse anstoßen. In der Transformationsschmiede und in unserer persönlichen Beziehung sind Fragen eines der wichtigsten Werkzeuge. Fragen können unsere Aufmerksamkeit eine neue Richtung geben und Fremdes verständlich machen. Sie sind der Baustoff für neue Verbindungen. Es ist mittlerweile 20 Jahre her, dass der Virus ‚Fragen‘ Christiane Windhausen und mich angesteckt hat. Dieser Virus hat bewirkt, dass wir uns…

Weiterlesen »

Wer nicht denken will, fliegt raus

Exif_JPEG_PICTURE

Dieser Satz von Joseph Beuys (1977) ist bis heute brisant und aktuell. Joseph Beuys hat für mich auf beeindruckende Weise Denken, Kunst und politisches Handeln miteinander verbunden. Für ihn war das Denken eine plastische Skulptur, ein Kunst-Werk, eine Tat. Ich liebe dieses Zitat auf einer Postkarte von ihm. Präziser kann man die Folgen unserer Gedankenlosigkeit nicht beschreiben: Wer nicht selber denkt, fliegt aus seiner eigenen Umlaufbahn heraus. Unsere Fähigkeit zu denken und die Wirkung unserer Gedanken werden in der Regel massiv unterschätzt. Da das Machen und Funktionieren bei uns so hoch im Kurs steht, bleibt für das Nachdenken, Vordenken, Querdenken,…

Weiterlesen »

Innovation in den Bergen

Vor einigen Wochen lass ich folgenden Satz: Fragen sie sich nicht länger wie der Kunde ihren Service beurteilt, sondern wovon er träumt. Ich bin mir sicher, dass mittlerweile viele mitbekommen haben, dass das ein Schlüssel zu neuen Kunden ist. Das Restaurant Gletscherblick hat noch einen Schritt mehr gewagt. Sie haben sich gefragt, wovon trauen sich „unsere“ Kunden nicht zu träumen. Viele haben sie als hoffnungslose Spinner ab getan, aber das Konzept, der Kunde zahlt was ihm das Menu wert war, geht auf. Die Kunden zahlen oft mehr, als die Wirtsleute sich getraut hätten zu verlangen. Ich weiß von anderen Versuchen…

Weiterlesen »

Ein Jahr nähert sich seinem Ende

Was ist geschehen? Was war richtig gut? Was war schwierig? Welche Hürden habe ich genommen? Von wem musste ich mich verabschieden? Wer ist neu in mein Leben getreten? Was hat mich zutiefst beglückt? Wofür bin ich dankbar? Was möchte ich in diesem Jahr noch abschließen? ……….. 365 Tage ist viel Zeit, auch wenn ich am Ende des Jahres oft denke, wo ist die Zeit geblieben. Aus diesem Grund lasse ich das Jahr noch einmal an mir vorbei ziehen. Bewusst und geführt von vielen Fragen. Es ist immer wieder erstaunlich wie satt, rund und zufrieden ich dadurch ins nächste Jahr hinübergleite….

Weiterlesen »

Geschichte – Gegenwart – Zukunft

Mitten im beginnenden Frühling mit Jochen auf der Autobahn. Überall vor uns und neben uns Automobil-Oldtimer, die durch die Sonne ins Freie gelockt wurden. Mein Mann gerät bei jedem Oldtimer in vorbehaltloses Schwärmen. Ich dagegen lande immer wieder im stillen Staunen. Ich spüre, dass er seine Werte aus der Vergangenheit und der Tradition schöpft. Das liebe ich an ihm; auch darin habe ich ihn gewählt. Ich dageben bin in der Zukunft geboren und ihr bin ich verpflichtet. Mich bewegt die Frage: Wie gelingt es uns, eine Zukunft zu erschaffen, die ruft und die unserer Gegenwart einen Sinn schenkt, der heilt…

Weiterlesen »

Was sagt das Leben?

Liebe Sybille, du hast mich um eine Feedback zu deiner Webside gebeten und ich möchte meine Freude über deinen Sprung in die Welt gerne teilen. Ich liebe die begnadete Einfachheit deiner Seite, mich inspirieren die schlichten Bildern und deine einfühlsamen Texten. Dir ist eine Kombination aus klarer Struktur und fühlsamen Inhalt gelungen. Beide Aspekte tanzen mit einander – wie ein Paar – und machen es sehr einfach, sich persönlich gemeint zu wissen. Allein die Tatsache, dass du deine Seite mit einer Frage betitelst, finde ich bemerkenswert. Fragen sind dir in deiner Arbeit offensichtlich wichtiger als Antworten… sie führen in NeuesLand,…

Weiterlesen »

Mitten im Leben – Magie

Vor mehr als einem Jahr habe ich mir zu meinem 40. Geburtstag einen Tag ganz nach meinem Geschmack geschenkt. In der Vorbereitung ist mir immer wieder ein Wort begegnet – Magie. Dieses Wort und das Gefühl, welches ich damit verband und verbinde, sollte der Grundgeschmack dieses Tages werden. Der Raum dazu– ein Zelt aus 1001 Nacht – die pure Fülle. Kerzenschein hüllte das Farbenmeer, die Blumen- und Blütenpracht und die Fülle von Speisen, warm und sinnlich ein. Die Musik tanzte einen harmonischen Tanz. Die offenen Herzen der Menschen machten unvergessene Augenblicke möglich. Die vielen helfenden und unterstützenden Hände haben mich…

Weiterlesen »