Wo weht frischer Wind?

 

IMG_0413

Wir schreiben und entwickeln uns mit diesem Blog nun seit mehr als 13 Jahren weiter. Seit einem halben Jahr beschäftigt uns die Frage, wie wir wieder frischen Wind, Wind der uns im Rücken steht, in den Blog bekommen. Eine Antwort lautete: Lass uns doch anfangen Artikel zusammen zu schreiben. Dazu muss man sagen, dass wir seit 2 Jahren üben, auf neue Weise gemeinsam zu schreiben. Mit diesem Impuls sprudelten sofort interessante Themen und wir stellten eifrig die dazu nötigen Stoffsammlungen zusammen. Aber irgendetwas verhinderte die vollständige Fertigstellung der Artikel.

Wir haben versucht uns auf unterschiedlichste Weise zu motivieren und haben wieder und wieder Zeit zum Schreiben eingeplant. Es half nichts. Der Spiegel, in den wir immer wieder schauen mussten, hieß Vergeblichkeit. Jetzt haben wir eine Entscheidung getroffen und das imaginäre Stoppschild akzeptiert. Wir sind zurückgekehrt zu einer Idee, die bereits vor 6 Monaten auf dem Tisch lag:

Wir machen eine PAUSE.

Kaum standen diese 5 Buchstaben im Raum, kam wieder Bewegung in die Sache. Nach so vielen gemeinsamen Jahren im Sonnos Blog, ist der jeweils eigene Blog irgendwie nebenbei gelaufen. Sich mal eine Zeit lang ganz und gar der eigenen Sache zu widmen, war und ist ein verlockender Gedanke. Seitdem verspürt jede von uns beiden wieder Lust zu schreiben – nur für sich selbst zu denken, kreativ zu sein und sich auszuprobieren.

Wer uns kennt, weiß das wir gerne experimentieren. Doch für diesen Schritt brauchen wir richtig Mut und der entsteht bekanntlich ja beim Gehen. Der Wunsch, dass unser Blog auf eine neue Ebene kommt, gibt uns die Kraft dazu. Wir sind neugierig, welche neuen Impulse nun frei werden. Ende 2016 wissen wir mehr. Diese Zeit haben wir uns gegeben. Wir freuen uns, wenn Sie uns weiterhin folgen:

Birgit-Rita Reifferscheidt  und Christiane Windhausen

 

 

3 Kommentare

  1. Elke-Maria Rosenbusch

    23. Mai 2016

    Liebe Birgit-Rita, liebe Christiane,
    eine mutige und zukunftsgerichtete Entscheidung; der gemeinsame-Schreibmuskel wächst in der Pause!

  2. Birgit-Rita Reifferscheidt

    25. Mai 2016

    Schreibmuskel – das Wort nehme ich mit. Vielen Dank

  3. Pingback: Wir sind zurück | SONNOS

Artikel kommentieren