Bewegte Worte

John Bohannon hat bereits 2011 in seinem Ted-Vortrag Wissen und Bewegung kombiniert. Die Tänzer übersetzen seine Worte in bewegte Bilder.  Hören, sehen, fühlen und spüren – sprechen gleichzeitig unterschiedliche Sinne an. Seit ich den Vortrag das erste Mal erlebt habe, stelle ich mir vor, wie wohl die Choreograhie entstanden ist. Wie sich das Wissen in Bewegung gesetzt hat. Wieviel Freude so ein sinnlicher Prozess macht…

Gleichzeitig erlebe ich, wie sich mein eigenes Wissen in neue Bilder bewegt. Wie neue Fragen entstehen und ich nach Antworten suche. Mein Begeisterungsnerv ist getroffen!

Christiane Windhausen und ich suchen schon länger nach unserer kombinierten Form Vorträge zu halten. Wir träumen und probieren immer mal wieder etwas Neues aus. So unterschiedlich wie wir beide sind, so lange dauert es bis wir in der Mitte zusammen kommen. Wir haben gemeinsam gelernt, mit Freude und Begeisterung  den Weg zu geniessen. Damit ist das Erreichen des Ziels nur eine Frage der Zeit. Wir lassen uns überraschen.

Artikel kommentieren