Von der Natur lernen

2 Kommentare

  1. Walter Holzer

    8. Dezember 2006

    Eine grossartige Tafel. Es sollte mehrere „Kreuzwegstationen“ geben an denen sie uns mahnen das richtige zu tun. Für mich der wichtigste Satz, dass sich die Bäume um die Jungen kümmern- sie nicht zu schnell wachsen zu lassen und ihnen doch helfen reif und stark zu werden für die Fährnisse, den Sturm des Lebens. Das war nicht nur ein schöner Tag, das war ein überaus wertvoller Tag.

  2. Birgit-Rita Reifferscheidt

    9. Dezember 2006

    Danke für Deinen Beitrag. Es war auch der Satz, der mich am meisten berührt hat. Wir könnten soviel von der Natur lernen. Solche Naturweisheiten würde ich mir auch mehr wünschen. Gestern habe ich mit einer 26jährigen Studentin der Pädagogik gesprochen. Auch sie hat die Passage angesprochen. Jeder Tag ist wertvoll, der Gestrige und Heutige besonders. Es stärkt mich, wenn ich Feedback bekomme, von denen die hinter mir gehen, genauso wie es mich stärkt, wenn Menschen, wie kommentieren. 81 Jahre, offen, wissbegierig und weise.

Artikel kommentieren